Breuninger

Mädchenkleider

Mädchen und ihre Kleidung, das ist eine ganz besondere Sache. So manches Mädchen würde am liebsten wie eine kleine Prinzessin aussehen und jeden Tag Kleider tragen. Leider ist das im Alltag nicht immer zu realisieren und gerade bei einem Wildfang haben Mädchenkleider wenig Sinn. Nahezu in allen Kinderbekleidungsgeschäften finden sich rosafarbene, weiße und andersfarbige Mädchenkleider mit Rüschen und kleinen Blümchen bestickt. Die meisten Mädchen fangen auch sehr früh an, ihre Kleidung selbst auszusuchen und sich dafür zu interessieren, schick auszusehen.

Mädchenkleider | Kindermode im Butterzart-MagazinBildnachweis: © Leonid & Anna Dedukh / Fotolia.com

Vor einigen Jahren waren Mädchenkleider eher etwas für feine Anlässe, mittlerweile tragen Mädchen die Kleider manchmal das ganze Jahr hindurch. Mädchen machen sich weniger schmutzig als Jungs – denkt sich die Mutter. Aber natürlich gibt es auch unter den Mädchen Ausnahmen. Auf Bäume klettern und im Matsch hüpfen, das ist mit einem schicken Kleid eher unangebracht und sorgt zu Hause für einigen Ärger.

Da Mädchen oft ihren Müttern nacheifern, hat die Bekleidungsindustrie mittlerweile reagiert und führt nun Kleider, die stark an die Modelle für die Mütter angelehnt sind. Ob für die kleine Diva auf einem ganz besonderen Fest, ein hübsches luftiges Sommerkleid oder ein wärmendes Herbstkleid – im Partnerlook fühlen sich Mädchen besonders schick und edel. Der Vorteil von Mädchenkleidern ist, dass die Sachen immer noch problemlos auf dem Flohmarkt oder im Second-Hand-Shop verkauft werden können. Kinder wachsen leider so schnell aus der Kleidung heraus und so manchem schicken Teil weint die Mama noch lange hinterher.

Spätestens zum Ende des Kindergartens fordern die ersten Mädchen ihr Mitspracherecht ein. Ab jetzt wird kombiniert, was das Zeug hält. Mit Leggings, Stiefeln, diversen Accessoires – ab einem bestimmten Alter ist nichts mehr sicher, was glänzt oder besonders modisch wirkt. Gerade im Winter kommen Mädchenkleider mit Strumpfhosen besonders gut zur Geltung. Im Sommer dagegen kann man auf Trägerkleider zurückgreifen. Es ist wichtig, den Traum von der Prinzessin zu unterstützen, denn eines haben wir doch alle gerne getan – uns verkleidet!

Benutzerdefinierte Suche
Anzeige

Newsletter bestellen

Sie können den Newsletter jederzeit über entsprechende Hinweise in den jeweiligen E-Mails wieder abbestellen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft.
Anzeige